Es gibt keine Patentlösung für alle Individien.
Es geht darum, die "Schwächen" des Hundes zu akzeptieren.
Letztlich sind wir doch besonders stolz auf unser schwieriges Kind
und das gilt auch für unseren schwierigen Hund !

*** Chocolate ***

Diesen Namen hat er aufgrund seiner Fellfarbe bekommen.

  

Im Alter von nur 7 Wochen kam er bereits zu mir. Er und seine 3 Geschwister stammten von irgendeinem Bauernhof aus den damaligen neuen Bundesländern. Dort wollte keiner diese süßen Welpen haben und der Vermehrer drohte diese zu ertränken. Da ich schon immer einen Hund haben wollte und dieser unbedingt auch dunkelbraun sein sollte, mußte ich nur noch meinen damaligen Freund überreden und schon hatte ich meinen ersten eigenen Hund.

mit Mama und seinen Geschwistern

ca. 7 1/2 Wochen

noch mit Schlappohren

doch als Halbstarker mit Stehohren !

während des Zahnwechsels !


  

Schön posiert !



Beachtet die außergewöhnliche und so ziemlich einmalige Sitzhaltung
oder habt ihr schonmal einen Hund so sitzen sehen ?





Choci in seinem Element !


Echt cool !

!! ohne Worte !!


Bei Dreharbeiten mit RTL:

Für den Köter-Kanal "Exclusiv" spielte er den Klaus-Jürgen Wussow !

Köterkanal

Filmtiertrainer Dirk Lenzen


 Chocolate war aufgrund seines frechen Characters mit Sicherheit ein Terriermischling. Er hatte viel Pech in seinem zu kurzen Leben. Mehrfach wurde er durch große Rüden schwer verletzt und bei einer Beißerei mit einer Hündin hätte er beinahe einen Teil seines Augenlichtes bzw. ein Auge verloren. Er hat aber auch nie daraus gelernt.

      

Dank den tollen und netten Augenspezialisten behielt er sein Augenlicht.

Tierärztliche Gemeinschaftspraxis -Augenheilkunde-

Als er das letzte Mal gebissen wurde, traf es leider wieder sein schonmal verletztes Auge. Diesmal ging es nicht so glimpflich ab; das Auge lief aus und er verlor die Linse.
Seitdem war er auf dem Auge blind !


und hier noch die Verwandlung zur "beißwütigen Bestie":


noch grinsend                   dann lachend                     aber dann

sah er nicht wirklich gefährlich aus ?

 Choci starb kann plötzlich am 24.01.2006 am ersten Urlaubstag in Burhave. Nach einem fast 2 stündigen super schönen Spaziergang am frühen Nachmittag konnte er plötzlich nicht mehr auf seinen Beinchen stehen und taumelte nur noch. Auch war er kaum ansprechbar. Der vor Ort ansässige Tierarzt spritze ihm noch was, aber es schlug nicht an. Gegen 21 h verstarb er in meinen Armen an Herzversagen !

Datenschutzerklärung
Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!